Aufmerksamkeit im digitalen Zeitalter

Die Ökonomie der Aufmerksamkeit ist im 21. Jahrhundert die Grundlage vieler Geschäftsmodelle und zu einer der wichtigsten Währungen geworden.

Was ist die Ökonomie der Aufmerksamkeit?

Die Aufmerksamkeitsökonomie ist die Idee, die Aufmerksamkeit als ein Konzept und Währung zu sehen. Dieses Konzept wurde nicht immer von allen anerkannt. Von Seiten der Betriebswirtschaft wurde die Aufmerksamkeitsökonomie als Esoterik abgetan und nur das Geld als einzig wahre Währung angesehen. Die Aufmerksamkeit kann Geld als Währung nicht ersetzen, aber sie ist definitiv eine Parallelwährung. So gibt es zwischen beiden Währungen Tauschprozesse. Ein Beispiel dafür ist die Werbung. Mit ihr tauscht man Geld gegen Aufmerksamkeit, um im zweiten Schritt die erworbene Aufmerksamkeit wieder zu monetarisieren.

Aufmerksamkeit im digitalen Zeitalter

Mit dem Internet und den sozialen Medien hat die Aufmerksamkeit neue Dimensionen angenommen. Nicht nur ist die Konkurrenz wesentlich härter geworden. Die Ökonomie der Aufmerksamkeit hat sich auch stark professionalisiert. Jeder Mensch wird zu seinem eigenen Label und zu seiner eigenen Werbeagentur. Alle Menschen, die in der digitalen Welt unterwegs sind, sind permanent auf Sendung und konkurrieren geradezu professionell um die Aufmerksamkeit der anderen. Da die Aufmerksamkeit begrenzt ist, wird diese Währung zu einem knappen Gut. Somit stehen nicht nur Menschen untereinander in Konkurrenz, sondern auch Unternehmen und Marken. Unternehmen müssen so unübersehbar und berühmt sein, dass sie selbst zu Stars werden und der genannte Matthäus-Effekt greift. Das bedeutet, dass sie aus Aufmerksamkeit Erfolg generieren. Viele Firmen versuchen das zu erreichen, indem sie Erlebniswelten schaffen.

Der Konkurrenzkampf um die Aufmerksamkeit

In den Massenmedien, der Werbung und der Pop-Kultur ist Aufmerksamkeit das Mittel, um Geld zu erwirtschaften. Umso mehr Aufmerksamkeit jemand generiert, gemessen in Reichweite, desto mehr Geld kann als Gegenleistung eingetauscht werden. Um in diesem Konkurrenzkampf nicht zu verlieren, werden Unternehmen immer kreativer. Marken denken um die Ecke, bieten ihren Kunden Content Marketing mit Storytelling oder Influencer im authentischen Umfeld, denn Kunden springen auf platte Werbebotschaften und unauthentische Influencer nicht mehr an. Unternehmen müssen sich stetig an die neuen Anforderungen anpassen.

Der Zeitgeist unserer kulturellen und visuellen Kultur entwickelt sich kontinuierlich vorwärts und hält so die Unternehmen und Personen im Kampf um unsere Aufmerksamkeit auf Trab.

Veröffentlicht unter Allgemein mit den Schlagworten , , , .